Köflach - Hirscheggsattel - Edelschrott - Runde

Überspitzt ausgedrückt schaut die Charakteristik der Tour so aus:
Bis zum "Alten Almhaus" glühen die Wadl, anschließend die Bremsbacken.

Die Route über den Kemetberg zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass man nach Maria Lankowitz vom Verkehr nahezu unbehelligt ist.
Allerdings befindet man sich gleich nach dem Start in Köflach im 18 Kilometer langen Anstiegsmodus. Neben kurzen Steilstücken bieten zwischendurch flachere Passagen Möglichkeit zur Regeneration.
Oben beim Alten Almhaus überrascht die Betriebsamkeit. Es ist Wochenende, und zahlreiche Erholungshungrige sind übers Gaberl hierher gekommen. Auf den Wanderwegen sind Karawanen von Spaziergängern unterwegs.
Talwärts geht es auf Almwegen und Forststraßen in Richtung Gößnitzwinkel. Entlang des Winterleitenwegs kann man dem Rad vorbei an kleinen Ansiedlungen bis Edelschrott großteils freien Lauf lassen. Nach einem ganz kurzen Abschnitt auf der Packer Bundesstraße setzt sich die Tour in Richtung Hirzmann-Stausse fort und führt anschließend auf Nebenwegen durch den Gößnitzgraben. Kurz vor dem Wiedereintreffen in Köflach wird noch eine kleine Extrarunde um den Badesee Piberstein eingelegt.

 

ozio_gallery_nano

 

On Tour: Straßen, Wege, Pfade...

20170910_141300.jpg