Zwischen Traunsee und Attersee

Beim Betrachten der Dinge kommt es häufig auf die Perspektive an.
Für den Abschnitt zwischen Gmunden und Seewalchen wurde erst der Weg über die Berge gewählt, dann der über das vorgelagerte Flachland.

Start dieser Tour ist wie am Vortag Pinsdorf bei Gmunden. Definiertes Ziel ist es, die Region zwischen den beiden großen Salzkammergutseen ein wenig zu erkunden. Wurde am Vortag die Nähe des Wassers gesucht, soll nun der Blick von oben genossen werden. Der Höhenrücken des Gmundner Bergs bietet den Ausblick. Unter ihm ein See wie ein Spiegel, dahinter der markante Traunstein und eine Bergkulisse ganz im Hintergrund.
Auf dem Weg weiter zum Attersee muss zuerst die Höhe verlassen werden. Nach Reindlmühl kommt das enge Tal der Wessenaurach gelegen, das einen gemächlichen Anstieg in Richtung West ermöglicht. Vom Gahberg aus ergibt sich schließlich ein majestätischer Blick hinunter auf den Attersee. Es folgt eine rasante Abfahrt zum Seeufer und ein Stück entlang des Wassers bis Kammer. Zurück geht es großteils durch welliges Ackerland an den Ausläufern des Hongar, einem Höhenzug, der sich zwischen Weyregg und Pinsdorf erstreckt.

 

ozio_gallery_nano

 

20160818_180006.jpg